Birkenhof - Ackerlei

Die Geschichte des Familienunternehmens Ackerlei aus Bruchköbel-Oberissigheim östlich von Frankfurt beginnt im Jahre 1996.
Thomas Zell startet mit 1,5 ha gepachtetem Ackerland.
Bereits von Gründung an ist er überzeugtes Mitglied im Bioland-Verband für organisch-ökologischen Landbau.

Kontakt
www.ackerlei.de

Inhaber  Rebekka und Thomas Zell

Zertifizierung  Bioland Betrieb seit 1996

Betriebschwerpunkte
Kartoffeln, Spargel, Kürbisse, Salate und Erdbeeren sowie ca. 40 weitere Gemüsesorten, Getreide und Leguminosen
 

zurück zur Übersicht

Im „Ministil“ fängt er mit dem Anbau von Kohl und ein paar Sorten Lagergemüse an, die er zunächst auf Wochenmärkten und in einem gerade einmal 6m² großen Hoflädchen verkauft. Es befindet sich, genauso wie der Bauwagen, in dem Thomas Zell lebt, auf dem Birkenhof bei Seligenstadt.

Bis 2009 erhöht sich die Ackerfläche auf 30ha! Nur Tiere fehlten dem Betrieb nun noch, dem von jeher ein gesunder Betriebskreislauf wichtig war: Die 2013 geschlossene Kooperation mit dem Birkenhof der Familie Wolf in Seligenstadt ermöglichte es, diese Lücke zu schließen. Auf dem Birkenhof ist seit 2014 die betriebseigene Bioland-Metzgerei und die Schweinehaltung beheimatet. Auf den mittlerweile 150 ha Ackerfläche baut Ackerlei Kartoffeln, Spargel, Kürbisse, Salate und Erdbeeren sowie ca. 40 weitere Gemüsesorten, Getreide und Leguminosen an. Darüber hinaus werden in mehreren Folien-Gewächshäusern verschiedene Fruchtgemüse, Kräuter, frühe Blattsalate, Wintersalat etc. kultiviert.

„Uns liegt der ökologische Landbau am Herzen“

Ackerlei sieht die Landwirtschaft von zwei Extremen geprägt: von Naturschützern, die immer größere Flächen sich selbst überlassen wollen, und von industriellen Produzenten, die versuchen, die Natur mit chemischen Tricks oder Genmalipulationen zu überlisten, um Höchsterträge zu erzielen.

„Wir dagegen wollen einen Weg gehen, der unserem bäuerlichen Wesen entspricht und der Natur gerecht wird, indem wir optimale Bedingungen für eine nachhaltige, gesunde Lebensmittelerzeugung schaffen.“

Ackerlei stellt sich damit „bewusst in den Dienst der Schöpfungsordnung, die uns aufgibt, die Erde zu bebauen und zu bewahren“ und beruft sich dabei auf Dr. Hans Müller, dem Gründer von Bioland. Dieser bezeichnet diese Aufgabe als einen Dienst an der Gesundheit von Boden, Pflanze, Tier und Mensch, ein Dienst an allem Lebendigen, ein kultureller Auftrag, der uns Ansporn und Anspruch zugleich ist.

Das Motto von Ackerlei lautet daher seit vielen Jahren: “Wir können unsere Welt nicht umkrempeln, aber wir können sie dort verändern, wo es unsere Einflussmöglichkeiten gestatten.“