Unser Kundenbrief   
  - frisch aus der Ökokiste - 

Habt Ihr eigentlich auch geglaubt, Bauern und Bäuerinnen hätten im Winter nichts zu tun? Ich jedenfalls habe immer gedacht, dass für die LandwirtInnen nach der Erntesaison erst mal Ruhe einkehrt und sie die Beine hochlegen können. Sicherlich gibt es in den dunklen Wintermonaten auf den Feldern und auch in Euren Privatgärten etwas weniger zu tun als in der Hochsaison, aber gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit gilt es zu planen und Vorbereitungen für eine gute Ernte zu treffen.

Icon
Susanne Sippel
Kundenservice

Liebe Leut’,

„Eis und Schnee im Januar, künden ein gesegnet' Jahr“, behauptet eine alte Bauernregel. Wenn wir auf den Januar 2022 blicken, verspricht die kommende Ernte also nicht besonders üppig auszufallen, aber vielleicht kühlt sich das Wetter doch noch ab und wir werden ab dem Frühjahr mit reichlich frischem Obst und Gemüse vom Feld und aus den Gärten beschenkt. Am Wetter können wir nur wenig ändern, aber andere Parameter, die eine glückliche Ernte begünstigen, lassen sich doch beeinflussen.

Unsere PartnerlandwirtInnen planen derzeit eifrig, was sie in der kommenden Saison anpflanzen wollen. Viele Jungpflänzchen werden zurzeit in Gärtnereien liebevoll herangezogen, damit sie rechtzeitig mit dem Beginn der wärmeren Witterung auf die Felder gebracht werden können.

Einige der Bauern und Bäuerinnen bauen verschiedene empfindliche Gemüsesorten im Folientunnel an, der das ganze Jahr über stehen bleibt und immer wieder genutzt wird. Momentan wächst dort, auch bei niedrigen Plusgraden, noch etwas Feldsalat, den Ihr in der kommenden Woche bei uns bestellen könnt. Nachdem dieser beliebte Pflücksalat geerntet ist, kommen zum Anfang des Frühlings die nächsten Salate in den Tunnel. Zunächst wird Rucola, dann Batavia- und Eichblattsalat gepflanzt. Nach dem Salat kommen dann Gurken und Tomaten in den begehbaren Folientunnel, denn sie sind empfindlich und brauchen hierzulande recht lange um zu reifen. Durch den Schutz, den der Tunnel den Pflanzen bietet, gedeihen sie jedoch zuverlässig und bilden ein hervorragendes Aroma.

Neben der Planung für die kommende Frühjahr- und Sommersaison steht bei einigen Bauern und Bäuerinnen auch die Ernte der verbleibenden Wintergemüse auf dem Plan. Momentan könnt Ihr Euch beispielsweise noch über Rosenkohl oder Flower Sprouts vom Weidehof Kohl in Gilserberg freuen und auch frischer Grünkohl wird zur Zeit noch geerntet. Daneben prüfen die LandwirtInnen ständig die Qualität der bei ihnen gelagerten Gemüsesorten. Moritz vom Einkauf hat mir erzählt, dass unsere Zuliefernden zum Beispiel den schwarzen Rettich oder auch die Kartoffeln, die in Holzkisten gelagert werden, bevor sie zu uns und dann in Eure Kisten wandern, stets genau unter die Lupe nehmen, drehen und wenden und auf schadhafte Stellen hin überprüfen.

Wir sehen also, dass die Bauern und Bäuerinnen auch im Winter gut zu tun haben. Die Betriebe, die Tiere halten, kennen ohnehin keine wirklichen Ruhepausen, denn das Vieh will schließlich gefüttert und die Kühe gemolken werden und auch die Ställe müssen regelmäßig gereinigt werden, da bleibt kaum Zeit für Urlaub.

Ich gönnen aber allen LandwirtInnen, die sich gerade eine Auszeit gönnen können und im Urlaub sind, die wohlverdiente Entspannung und wünsche Ihnen eine gute Erholung und natürlich freue ich mich schon jetzt auf die knackig frischen Salate im kommenden Frühling.

Lasst auch Ihr es Euch gut gehen und genießt die Woche
Eure Susanne  

Kundenbrief-Archiv

Unser Kundenbrief ist umgezogen, Du findest ihn - und ab nun auch die Kundenbriefe der vergangenen Wochen - hier: Service/Blog/Kundenbriefe

Leckere Inspirationen 
aus der Hofküche

Rezepte der Woche KW04

Wirsing-Lasagne
Gefüllte Avocado
Vegane Zitronencreme mit Seidentofu

Rezepte als pdf

Eine Auswahl unserer Zutaten zu den Rezepten:

Neu im Sortiment / Wieder da:

Trage Dich in unsere Liste ein, um regelmäßig Newsletter von uns zu erhalten: