Unser Kundenbrief
- frisch aus der Ökokiste  

Liebe Leut´,

an dieser Stelle müssen wir Euch erst mal ein dickes Lob aussprechen: Euer Umweltbewusstsein ist vorbildlich, was sich unter anderem daran zeigt, dass Ihr nicht nur unser leckeres Bio-Obst- und Gemüse, sondern ganz besonders auch unser „Unverpackt“-Sortiment mögt.

Woche für Woche packen wir hunderte unserer „Unverpackt“-Gläser mit den hübschen Boßhammersch Hof Deckeln in Eure Ökokisten. Das freut uns natürlich, denn je mehr unverpackte Waren Ihr kauft, desto umweltfreundlicher wird auch Eure Ökokiste. Nun ist es aber so, das gerade das „Unverpackt“-System nur funktionieren kann, wenn unsere hübschen Gläser im Umlauf bleiben, was bedeutet, dass wir die Gläser, um sie wieder befüllen zu können, natürlich von Euch zurückbekommen müssen.  

Wenn die Gläser – bitte,bitte mit Deckel – wieder hier auf dem Hof angekommen sind, werden sie in einer Industriespülmaschine gründlich gereinigt und getrocknet und stehen dann wieder zur Nutzung bereit. Das zuständige Packteam befüllt die Gläser dann zum Beispiel mit Gemüsebrühe, Professorenfutter oder Nudeln, und wenn Ihr dann die entsprechenden Waren bestellt, werden die bereist vorgepackten Gläser in Eure Kisten gepackt.

Einige von Euch haben sich vielleicht schon mal darüber gewundert, dass manche Gläser nur halb voll sind, aber das hat einen ganz einfachen und praktischen Grund. Weil die Gläser aus logistischen Gründen hier auf dem Boßhammersch Hof vorgepackt werden, mussten wir entscheiden, welche Mengen in die Gläser kommen und  dafür haben wir recherchiert, welche Mengen von Euch am meisten nachgefragt werden. Deshalb kommt es vor, dass Ihr vielleicht 200g Datteln bestellt, die in dann zu Eurer Verblüffung in zwei Gläsern je 100g bei Euch ankommen. Achtet also beim Bestellen auf die Mengen, die pro Einheit angegeben sind und ordert die entsprechende Anzahl von Gläsern. Wenn die Ware bei Euch ankommt, könnt Ihr den Inhalt der Gläser dann entnehmen und in Eure eigenen Behältnisse umfüllen. Neben Dosen mit Deckeln oder Kunststoffbehältern eigenen sich auch ganz einfache, gereinigte Marmeladen oder Gurkengläser, die ihr mit hübschen Etiketten bekleben könnt. Auch die Einmachgläser, die schon unsere Omas so sehr zu schätzen wussten, eignen sich ganz prima zur Aufbewahrung von Trockenwaren.

Oft werden wir Kistler gefragt, warum es die unverpackten Waren nur in den besagten kleinen Gläsern gibt, denn viele von Euch wünschen sich zum Beispiel Müsli oder Nudeln in größeren Gläsern. Das wir lediglich kleine Gläser anbieten hat aber einen, oder gleich mehrere gute Gründe. Zum einen können wir die kleinen Gläser problemlos reinigen und lagern und wir benötigen auch nur eine Größe von unseren Boßhammersch Hof Deckeln um die Gläser sicher zu verschließen. Zum anderen müssten wir, wenn wir große Gläser anschaffen würden natürlich zunächst einmal eine nicht unbeträchtliche Summe Geld in die Hand nehmen um diese zu  beschaffen und das würde wiederum  bedeuten, dass wir zur Sicherheit neben dem Pfand für Öko- und Getränkekisten ein weiteres Pfandsystem etablieren müssten, was für uns derzeit schlicht und einfach nicht zu bewerkstelligen wäre. Aber auch die kleinen Gläser und besonders die Deckel mit unserem Firmenlogo kosten Geld und deshalb bitten wir Euch uns diese Gläser zurückzugeben, denn das „Unverpackt“-System lebt von diesem Kreislauf und kann nur weiter so erfolgreich wie bisher laufen, wenn wir hier vor Ort genügend Gläser zum Befüllen vorrätig haben.  

Bei dieser Gelegenheit, möchten wir Euch auch daran erinnern uns die leeren Ökokisten, die vielleicht bei dem ein oder anderen herumstehen, bitte zurückzugeben, denn auch das gesamte System-Ökokiste funktioniert nur, wenn die Kisten im Umlauf bleiben und wir hier auf dem Boßhammersch Hof genügend Kisten zum bepacken haben. Ihr könnt Eure leeren Kisten einfach bei Eurer nächsten Lieferung gut sichtbar bereitstellen und unser Fahrer nimmt sie dann mit. Einige von Euch haben vielleicht in den letzten Wochen Post von uns bekommen, in der wir Euch um die Rückgabe der noch bei Euch befindlichen Kisten gebeten haben, seid uns deshalb bitte nicht böse. Wenn mal die ein oder andere leere Kiste für einige Wochen bei Euch stehen bleibt, weil Ihr schlicht und einfach vergessen habt, sie für den Fahrer bereit zu stellen, ist das wirklich kein Problem, denkt nur bitte daran, dass wir auf die Dauer auf unsere Kisten angewiesen sind um den Lieferkreislauf aufrecht zu erhalten.

Eine schöne Woche wünschen
Eure Kistler vom Boßhammersch Hof

Leckere Inspirationen 
aus der Hofküche

Rezepte der Woche KW39

Tagliatelle mit Steinpilzen
Wirsingsalat
Pflaumenmuffins mit Marzipan 

Rezepte als pdf

Eine Auswahl unserer Zutaten zu den Rezepten:

Neu im Sortiment / Wieder da: