Hofgut Friedelhausen

Kontakt
www.friedelhausen.de

Hofgemeinschaft für heilende Arbeit e.V.

Betriebschwerpunkte  
Milch, Milchprodukte, Käse, Gemüse, Wurst, Fleisch

 

zurück zur Übersicht

Historische Lahnlandschaft – Landwirtschaft mit langer Tradition

An der Lahn zwischen Marburg und Odenhausen bewirtschaftete schon Ritter Rolshausen im 16.Jahrhundert das Hofgut Friedelhausen. In der Landschaft mit Burgen, Mühlen und ausgedehnten Wanderwegen erreichen wir das Hofgut, in dem seit 30 Jahren die Hofgemeinschaft für heilende Arbeit ihren Platz gefunden hat. Historische Gebäude und moderne nachhaltige Landwirtschaft bilden den Rahmen für eine lebendige Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung.

Werkstätten für Menschen – Raum für unterschiedlichste Fähigkeiten

Das Hofgut Friedelhausen wird seit 1984 nach den Richtlinien des Demeter-Verbandes biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Die Landwirtschaft, der Garten und die veredelnden Bereiche wie Käserei, Hauswirtschaft, Kräuterwerkstatt und Vermarktung bieten vielfältige und sinngebende Arbeitsplätze für jeden Mitarbeiter. „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung ist eingebunden in reale Produktionsprozesse. Jeder leistet seinen Beitrag zu den wertvollen Demeter- Produkten, die in der Region seit Jahren beliebt sind.“

Das Angler Rotvieh – aus guter Milch wird guter Käse

„Unsere Angler – Kühe bieten uns das Urprodukt Milch in einzigartiger Qualität.“ Neben einer guten fachlichen Praxis in der Käseküche, ist der „Rohstoff“ Milch die Basis eines guten Käses. Die Milch der Angler Kühe ist im Besonderen zur Käseherstellung geeignet; genetisch sind in dieser Rasse gute Käserei-Eigenschaften festgelegt. „Voraussetzungen für eine hochwertige Milch sind eine gesunde, harmonische Herde, ausgewogenes Futter und eine artgerechte Haltung“. In Friedelhausen hat die rot-braune Angler-Herde sommerlichen Weidegang; in den Wintermonaten leben die Rinder im Stall mit ausreichend Bewegungs- und Ruheplätzen. Hofeigenes Futter wird dem biologisch-dynamischen Kreislauf gerecht und sichert die geforderte Demeter-Qualität. „Die Herde geht in den Sommermonaten täglich auf die umliegenden Weiden, um dort das gesündeste Futter, Gras, Klee und Kräuter zu fressen. Auch in den Wintermonaten kommen alle Futterkomponenten ausschließlich aus hofeigenem Anbau.“

Käse aus Rohmilch- schonend hergestellt nach handwerklicher Tradition

Der Friedelhausener Rohmilchkäse ist Demeter zertifiziert. Die Verarbeitung unter Demeter Richtlinien erlaubt allein die Verwendung biologisch-dynamisch produzierter Milch und beschränkt den Einsatz der Zusatzstoffe auf ein Minimum. Alle Produktionsschritte der Käserei sind so qualitätsschonend wie möglich ausgerichtet. „ Hier wird alles von Hand gemacht, da braucht man Gespür für den richtigen Zeitpunkt und die nötige Ruhe“. Die Milch wird tagesfrisch verarbeitet. Durch ihren kurzen Weg aus dem Melkraum in den Käsekessel und den Verzicht auf das Pasteurisieren bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe der Milch erhalten. “Die gute Milch, die Erfahrung unserer Käser und die richtigen Rezepturen bestimmen die hohe Qualität des Käses. Täglich wird außerdem ein Teil der Milch zu Frischprodukten verarbeitet. So der geschätzte handgeschöpfte Speisequark , der fein säuerliche stichfeste Joghurt oder die Frischkäsevariationen.“

Hofgut Friedelhausen - Lebensort & Entwicklungsraum

Der Lebensort Friedelhausen bietet den Bewohnern vielfältige Anregungen für alle Sinne und Entfaltungsmöglichkeiten für vielseitige Talente. „Die Gemeinschaft fördert durch die Pflege des täglichen Miteinanders, z.B. beim Morgenkreis vor dem Arbeitsbeginn, gegenseitige Achtung und das ständige Bemühen um lebendige, zeitgemäße Begegnungsformen.“ Gemeinsame Feste und Rituale in der besonderen Atmosphäre dieses historischen Ortes bilden die Höhepunkt im Jahreslauf. Wesentliche Aufgabe der Gemeinschaft ist die bewusste Gestaltung eines Lebensrahmens und die Erschaffung eines Entwicklungsraumes in dem sich jede Persönlichkeit entfalten kann.