Spielberger Mühle

Die Spielberger-Mühle im Zabergäu

Kontakt
www.spielberger-muehle.de

Inhaber  Volkmar Spielberger

Betriebschwerpunkte 
Vielfältige Getreideprodukte
 

zurück zur Übersicht

Die Spielberger-Mühle ist ein traditionsreicher Hersteller von Getreideprodukten – vorwiegend in Demeter-Qualität. Das SPIELBERGER-Sortiment umfasst rund 150 Produkte, zu über 95% aus Demeter-Anbau. Es umfasst neben Getreide und Mahlerzeugnissen, Müslis, Flocken, Flakes sowie Saaten, Reis, verschiedene Teigwaren vorwiegend aus Dinkel. Darüber hinaus liefert die Mühle Rohstoffe für Bäcker-Kunden in Baden-Württemberg und für Hersteller von Bio-Backwaren.

Die Spielberger-Mühle wird in der dritten Generation als Familienunternehmen geführt. Seit 1983 verarbeitet sie ausschließlich Bio-Getreide – meist aus Demeter-Anbau. Schon seit über 50 Jahren engagiert sich die Familie für den Auf- und Ausbau der biodynamischen Landwirtschaft. So war Hans Spielberger in den 60er-Jahren an der Gründung mehrerer Demeter-Anbaugemeinschaften beteiligt, die noch heute eine der maßgeblichen Säulen für den Mühlenbetrieb darstellen. Derzeit engagiert sich Volkmar Spielberger mit seinem Team für den verstärkten Einsatz von biodynamisch gezüchtetem Saatgut im Getreideanbau sowie für den Erhalt alter Getreidesorten, wie z.B. Einkorn oder Emmer.

Seit 2012 verfügt das schwäbische Unternehmen mit der Gehrsitz Haferflockenfabrik in Würzburg über einen zweiten Produktionsstandort. Die Zusammenarbeit mit der Gehrsitz-Mühle reicht bis in die 1980er Jahre zurück, deshalb war es im Zuge der Nachfolge-Reglung naheliegend, die Flocken-Mühle in das Unternehmen zu integrieren.

Die Spielberger-Mühle ist ihren Lieferanten in der Region und darüber hinaus seit Jahrzehnten ein verlässlicher Partner. In der Zusammenarbeit mit allen Partnern der Wertschöpfungskette spielen Transparenz und Offenheit eine große Rolle. Dies wird seit 2011 über ein „Bio+Fair“-Logo auf den Verpackungen kommuniziert und durch die zertifizierte Mitgliedschaft im Biofair-Verein dokumentiert. Im Vertrieb setzt die Mühle zu 100% auf den Bio-Fachhandel. Ein selektiver Vertriebsvertrag sorgt seit 2014 dafür, dass die deutschen und deutschsprachigen Großhändler diese verbindliche Selbstverpflichtung der Spielberger Mühle umsetzen.

Die Rohstoffe der Getreide- und Mühlenprodukte, der Flocken und Flakes stammen weitestgehend von drei Demeter-Erzeugergemeinschaften in Süddeutschland, mit denen eine jahrzehntelange Zusammenarbeit besteht. Auch bei den Spezialitäten wie Saaten, Hirse oder Buchweizen werden die Rohstoffe so regional wie möglich bezogen, z.B. aus Österreich oder Ungarn. Den SPIELBERGER demeter Reis baut seit den 80er Jahren ein biodynamisches Gut in Italien an.