Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
  Unser Kundenbrief   
  - frisch aus der Ökokiste - 

Wusstet Ihr eigentlich, dass am Montag der offizielle "Tag der gesunden Ernährung" ist? Der Verband für Ernährung und Diätik e.V. (VFED) organisiert diesen Tag bereits zum 25. Mal und möchte uns alle daran erinnern, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für unser Wohlbefinden ist. Was für eine gesunde Ernährung wichtig ist und was statistisch gesehen tatsächlich auf unseren Tellern landet, erkläre ich Euch in diesem Kundenbrief.

Icon
Susanne Sippel
Kundenservice

Liebe Leut’,

sicher kennt auch Ihr die berühmte Ernährungspyramide, die inzwischen schon Grundschülern verdeutlichen soll, was für eine gesunde Ernährung wichtig ist. Viel Wasser, Obst und Gemüse und weniger Fette und Zucker sollten demnach auf unserem täglichen Speiseplan stehen. So weit, so gut, aber wie viele Menschen halten sich tatsächlich an diese Empfehlungen?

In Sachen Gemüse empfiehlt der VFED zum Beispiel drei Portionen Gemüse pro Tag. Das entspricht etwa 400 Gramm, also zum Beispiel zwei große Tomaten oder einer Kohlrabi. Der tägliche Durchschnittsverbrauch an Gemüse liegt hierzulande, trotz steigender Tendenz, allerdings nur bei 280 Gramm.

Gesunde Ernährung nimmt inzwischen einen hohen Stellenwert ein

Statistisch gesehen legen übrigens 99% der Deutschen Wert darauf, dass das Essen schmeckt, 91% legen überdies Wert auf eine gesunde Ernährung, 48% halten eine schnelle Zubereitungsmöglichkeiten der Lebensmittel für wichtig. Bei 28% der Deutschen wird täglich Fleisch und Wurst gegessen, bei immerhin 71% der Deutschen stehen täglich Obst und Gemüse auf dem Speiseplan.  

Diese Zahlen geben meiner Meinung durchaus Grund zur Hoffnung, denn Obst und Gemüse nimmt inzwischen einen hohen Stellenwert in unserem Alltag ein und gehört somit auch für die meisten Kinder und Jugendlichen ganz selbstverständlich zu einer vollwertigen Mahlzeit.

Nachdenklich stimmt mich allerdings die Tatsache, dass 10% der Deutschen nie kocht und ich frage mich, ob diese Kochmuffel überhaupt wissen was Ihnen entgeht. Die Zubereitung von frischem Gemüse macht nämlich wirklich Spaß und bietet eine genussvolle Abwechslung in unserem Alltag. Der Duft von Paprika, Sellerie oder Tomate und das sorgfältige Putzen eines knackig-frischen Salates lässt uns mit allen Sinnen erleben, welche Bereicherung frisches Gemüse für unseren Speiseplan bedeutet.

Mönchsbart – schon probiert?!

Wir Kistler vom Boßhammersch Hof bieten Euch neben "Klassikern" wie Möhren, Lauch und Kopfsalat immer wieder auch seltenere Gemüsesorten an, die Euch zum Experimentieren am heimischen Herd einladen. Ich bin in jeder Woche aufs neue gespannt, was mein Kollege Moritz, der für den Einkauf unseres leckeren Obst- und Gemüsesortiments verantwortlich ist, wieder für uns entdeckt hat. Gerade bin ich zum Beispiel ganz begeistert vom Mönchsbart auch "Barba die Frate" genannt. Das leckere Gemüse, das aus der italienischen Küstenregion stammt, erinnert optisch etwas an kräftigen Schnittlauch und lässt sich ganz wunderbar mit Spaghetti, unseren köstlichen Camoro-Tomaten und unserem regionalen Knoblauch (den wir Euch in den kommenden Wochen mit kleinen Mängeln zum deutlich günstigeren Preis anbieten) kombinieren. Mehr zu diesem nicht ganz alltäglichen, gesunden Gemüse und zu vielen anderen Leckerbissen findet Ihr auch auf unseren Social-Media-Kanälen.

Ich wünsche eine schöne und gesunde Woche
Eure Susanne

Leckere Inspirationen 
aus der Hofküche

Rezepte der Woche KW10

Zucchinirahmsuppe mit gebratenen Pilzen und Blätterteigkuppel
Topinambur-Kroketten mit Bolognese-Soße
Käsekuchen ohne Boden mit Heidelbeeren

Eine Auswahl unserer Zutaten zu den Rezepten:

Neu im Sortiment / Wieder da: