WarenkorbWarenkorb

Warenkorbvorschau

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

Liebe Leut’,

die Art und Weise, wie unsere Lebensmittel derzeit angebaut und erzeugt werden, schadet uns und unserem Planeten. Unsere Mission war und ist es noch immer, ein kaputtes, undurchsichtiges Lebensmittelsystem durch eine transparente und nachhaltige Lieferkette zu ersetzen.

Wir beziehen überwiegend saisonale und regionale Produkte, die die wahren Kosten der Landwirtschaft einpreisen, das Land vor Bodenerschöpfung schützen und nachhaltige, nährstoffreiche Pflanzen mit dem besten Geschmack hervorbringen. Indem wir direkt mit kleinbäuerlichen Betrieben zusammenarbeiten, bauen wir eine Gemeinschaft auf, die gemeinsam auf ein gemeinsames Ziel hinarbeitet.

Aus dieser Motivation ist 1997 unsere Ökokiste und damit einer der ersten Lieferservices für Obst und Gemüse entstanden. Die Idee der Gründer:innen Dr. Brita Firsching und Dr. Karl-Heinz Firsching war es, kleinbäuerlichen Bio-Betrieben eine Vermarktungsplattform zu bieten und so Bio-Produkte für mehr Menschen zugänglich zu machen. Diese Ideen leben wir auch heute noch.  

Aber wir möchten weiterhin noch besser werden und sind immer bereit Pionierarbeit zu leisten. Deshalb ist es uns wichtig, unser Handeln immer wieder zu hinterfragen und anzupassen. Aus diesem Grund haben wir uns auch für die Gemeinwohlbilanzierung entschieden. Denn wir glauben an einen Wertewandel in unserem wachstumsorientierten Wirtschaftssystem zugunsten des Gemeinwohls.

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist ein Modell und zugleich eine Bewegung, die unsere derzeitige Wirtschaft reformieren soll. Ziel ist es, von einer kapitalistischen, auf Wachstum und Profit ausgerichteten Wirtschaftsweise, zu einem ökonomischen Modell zu kommen, bei dem das Gemeinwohl an erster Stelle steht. Grundlegende Basis der GWÖ sind: Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung.

Wir sind Gemeinwohl-bilanziert

Im Rahmen eines umfassenden Berichts und einer grundlegenden Bilanzierung nach GWÖ Richtwerten wird der gesamte Betrieb durchleuchtet und auf Gemeinwohl-Anforderungen geprüft. Maximal können 1.000 Gemeinwohl-Punkte erreicht werden. Alle Organisationen, die mehr als 300 Punkte erreicht haben, gelten als vorbildlich. Wir haben in dieser ersten Bilanz 668 Punkte erreicht. Auf dieser Punktzahl werden wir uns natürlich nicht ausruhen, sondern bis zur nächsten Bilanzierung konsequent an unseren Schwachstellen arbeiten.

Die GWÖ-Bilanz haben wir in einem Peer Group-Verfahren und im gemeinsamen Austausch mit zwei weiteren Unternehmen erarbeitet: Den daraus entstandenen GWÖ-Bericht, in dem wir unser wirtschaftliches Handeln unter den GWÖ-Kriterien offen legen, könnt Ihr auf unserer Seite unter dem Menüpunkt „Über uns / Dafür stehen wir“ einsehen.

Wir wünschen Euch eine schöne, zweite Ferienwoche, in der Ihr zwischendurch auch mal Zeit zum Träumen findet. Idealerweise könntet Ihr dazu unseren Gemeinwohltee „Für unser Wohl“(Artikelnummer 61155) trinken, der in Zusammenarbeit mit dem oben genannten Lammertz Hof, Berglandkräuter aus Hessen und unseren Gemeinwohl-Beraterinnen von Ecogood entwickelt wurde. Er enthält heimische Kräuter aus Hessen und hat das Zeug dazu, Gutes zu tun. 10 ct pro verkauften Tee spenden wir an die Gemeinwohl-Bewegung. So stärkt unser gemeinsam entwickelter Tee auch das, was uns alle verbindet.

Eure Kistlerinnen und Kistler

Icon
Susanne Sippel
Kundenservice

Rezepte der Woche KW16

Gefüllte Gurken mit Hackfleisch
Cannelloni Ricotta Spinat
Süße Erdbeer-Sandwiches

Eine Auswahl unserer Zutaten zu den Rezepten: